Wir wollen euch als studentische Stimme im Bundestag!

Du willst mit einem Praktikum im Bundestag in die deutsche Bundespolitik reinschnuppern oder sogar als Mitarbeiter eines/r Abgeordneten deine Ideen einbringen?

Wir wünschen uns mehr studentische Stimmen in der Bundespolitik und freuen uns darauf, dich bei deinem Weg ins politische Herzen Deutschlands zu unterstützen.

Bei Interesse helfen wir gerne weiter. Schreibe uns einfach eine Mail an landesvorstand@lhg-bw.de

Unsere Landesvorsitzende zu Besuch in Stuttgart

Unsere Landesvorsitzende Kira Scholler besuchte gestern unsere engagierten Ortsgruppen Liberale Hochschulgruppe Stuttgart | www.lhg-stuttgart.de und LHG Hohenheim in der Landeshauptstadt.

Gemeinsam wurde in bester Atmosphäre über kommende hochschulpolitische Veranstaltungen im Südwesten und das Mitgliederwesen innerhalb der LHGs gesprochen.

Campaign Days in Tübingen

Die Hochschulwahlen kommen näher und ihr wollt mit eurer LHG die absolute Mehrheit erreichen?

Bei unseren Campaign Days in Tübingen in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Liberale Hochschulgruppen LHG und der Reinhold-Maier-Stiftung helfen euch Experten von diversen liberalen Organisationen aus dem In- und Ausland dabei, eure Inhalte bei den anstehenden Wahlen optimal zu kommunizieren und das beste Wahlergebnis zu erzielen!

Weitere Informationen zum Programm, unseren Gästen und zur Anmeldung findet ihr unter: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/PIXKH

Zusammenarbeit mit Jens Brandenburg MdB

Zusammen mit Jens Brandenburg MdB (FDP), Sprecher für Studium, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen der Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag, konnte unsere Landesvorsitzende Kira Scholler heute Schwerpunktthemen der liberalen Hochschulpolitik im Südwesten erörtern.

Gemeinsam wurden unter anderem die zunehmende Bedrohung unserer offenen, bunten Hochschulkultur durch Links- und Rechtsextremisten als auch liberale Konzepte zur Hochschulzulassung, BAföG und der Stärkung von Frauen in der Wissenschaft besprochen.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und den produktiven Ideenaustausch mit Jens!

Zu Besuch beim Liberalen Bildungstag im Landtag BW

Dieses Wochenende widmete sich der Liberale Bildungstag der FDP/DVP-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg dem Thema „Weltbeste Bildung: Was tun, damit wir wieder spitze werden?“.

Unser Vorstandsmitglied Rico Edelmann (Liberale Hochschulgruppe LHG Pforzheim) war aktiv vor Ort, um die studentische Perspektive in den bildungspolitischen Meinungsaustausch, u.a. mit Yvonne Gebauer (Ministerin für Schule und Bildung in NRW, FDP NRW), mit einzubringen.

Grün-Schwarz: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?

Im aktuellen Landeshochschulgesetz Baden-Württembergs heißt es noch: „Im Rahmen der Erfüllung ihrer Aufgaben nimmt die Studierendenschaft ein politisches Mandat wahr. Sie wahrt nach den verfassungsrechtlichen Grundsätzen die weltanschauliche, religiöse und parteipolitische Neutralität.“ (§65 Abs. 4)

Spätestens als das „Gesetz zur Weiterentwicklung des Hochschulrechts“ letzte Woche ein zweites Mal beraten wurde, ist vollends klar: Das politische Mandat soll aus dem Gesetzestext restlos gestrichen und damit ein fatales Signal an all diejenigen gesendet werden, die in unserem Bundesland und an unseren Hochschulen aus der Mitte der Studierenden heraus etwas für die gesamte Studierendenschaft erreichen wollen.

Wir als liberale Stimme der Studierenden im Südwesten hätten den Änderungsantrag der FDP/DVP-Fraktion für eine sprachliche Schärfung des politischen Mandats hin zu einem hochschulpolitischem Mandat begrüßt, welche im Übrigen genau dem entsprach, was die Landesregierung den Studierenden 2016 in ihrem Koalitionsvertrag noch versprochen hat: „Eine lebendige Hochschule braucht studentische Beteiligung und eine starke Verfasste Studierendenschaft mit einem klaren hochschulpolitischen Mandat.“

( Zum Nachlesen: https://www.baden-wuerttemberg.de/…/land…/koalitionsvertrag/ )

Die grün-schwarze Landesregierung begeht hier Wortbruch und zeigt abermals, dass mit Theresia Bauer an der Spitze des Ministeriums für Forschung, Wissenschaft und Kunst nur eine Politik zum Nachteil der Studierenden möglich ist.

Wir fordern die Landesregierung dazu auf, zu ihrem Wort zu stehen, und damit einen Teil des Vertrauens zurückzugeben, das es bei den Studierenden im Ländle seit Jahren systematisch verspielt.

Veranstaltung: Landtagsbesuch

Wann? 3. Mai 2018

Wo? Landtag von Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 3, 70173 Stuttgart

Treffpunkt:
– 10:40 Uhr vor dem Landtag

Programm:
– 11:00 Uhr: Gespräch im Landtag mit Nico Weinmann MdL (Sprecher für Forschungspolitik, Kulturpolitik, Rechtspolitik der FDP/DVP-Fraktion) und Landtagsführung, danach Essen im Brauhaus Schönbuch
– 15:15 Uhr: Führung im Haus der Geschichte (Ausstellung zur 68er-Bewegung)

Anmeldung:
– Zusage per Mail an kira.scholler@lhg-bw.de

Etwaige Fahrtkosten werden für Mitglieder gemäß der geltenden Richtlinien (http://lhg-bw.de/dokumente/) erstattet, der Besuch im Brauhaus Schönbuch ist von den Teilnehmern selbst zu finanzieren.

LHG BW auf dem LaKo der Julis BW

Mit unseren kooptierten Vorstandsmitgliedern Rico Edelmann und Samira Nickl ist auch die liberale Stimme der Studierenden auf dem 73. Landeskongress der Junge Liberale Baden-Württemberg in Heidelberg vertreten.

Wir gratulieren Valentin Christian Abel zu seiner Wiederwahl als Landesvorsitzender und freuen uns darauf, mit unserer liberalen Partnerorganisation weiterhin gemeinsam für mehr Freiheit und Eigenverantwortlichkeit im Ländle zu kämpfen!