Geht doch: Neues Studiengebühren-Modell in Hamburg beschlossen!

HamburgCDU und Grüne in Hamburg haben sich bei ihren Koalitionsverhandlungen auf eine Abschaffung der Studiengebühren in ihrer bisherigen Form geeinigt. Anstelle des bestehenden soll ein nachlaufendes Modell treten, welches den Vorstellungen der LHG-BW sehr nahe kommt.

Statt wie bisher 500 Euro pro Semester sollen Studenten in der Hansestadt künftig 375 Euro zahlen, aber erst, wenn sie nach dem Studium im Berufsleben stehen und mindestens 30.000 Euro im Jahr verdienen. Das neue Modell solle zum Wintersemester 2008/2009 umgesetzt werden, sagte die Grünen-Landeschefin Anja Hajduk nach mehrstündigen Beratungen. „Die Studenten sollen während des Studiums keine Gebühr entrichten.“

„Lösungskompetenz auf hohem Niveau“

CDU-Landeschef Michael Freytag nannte den Kompromiss ein „sehr großes Dickschiff“, das auf den Weg gebracht wurde. „Das ist Lösungskompetenz auf hohem Niveau.“

Die Grünen (GAL) waren mit der Forderung nach Abschaffung der Studiengebühren in den Wahlkampf gezogen. Die CDU wollte das aber nur akzeptieren, wenn für die dann fehlenden rund 45 Millionen Euro pro Jahr eine Alternativfinanzierung gefunden wird.

Vor dem Tagungshotel erinnerten mehrere Studentengruppen die Grünen an ihr Wahlversprechen. Am Mittwoch hatte die GAL in der Bürgerschaft aus Rücksicht auf die Koalitionsverhandlungen gegen einen SPD-Antrag zur Abschaffung der Gebühren gestimmt und die Angelegenheit in die Ausschüsse verwiesen.

Quelle: http://www.n-tv.de/944358.html?040420082112

Kommentare

Kommentare

Ein Gedanke zu „Geht doch: Neues Studiengebühren-Modell in Hamburg beschlossen!

  1. Auch wenn wir als LHG die Entwicklung in Hamburg begrüßen können, so sollte doch auch nicht übersehen werden, wie diese zustande kam: Dass die Grünen (GAL) ihr Wahlversprechen, Studiengebühren abzuschaffen, gebrochen haben, plötzlich ein anderes System für ok halten und alles nur, um mit der CDU zusammen regieren zu können, ist schon ein dicker Hund! Ich weiß nicht recht, aber hätte ich als Student in Hamburg grün gewählt, ich wäre stinksauer und das zurecht!

    Auszug aus dem Wahlprogramm – http://www.hamburg.gruene.de/cms/files/dokbin/203/203769.unsere_ideen_fuer_hamburg_das_wahlprogra.pdf:
    „Der Zugang zu höherer Bildung darf nicht vom Geldbeutel abhängen. Wir wol­len deswegen die Studiengebühren wieder abschaffen.“

Schreibe einen Kommentar