LHG Heidelberg zur aktuellen Empfehlung des Wissenschaftsrats zu Forschungsneubauten

Der Wissenschaftsrat empfahl am 11.07.2011 weitere Forschungsneubauten in Heidelberg. Die Vorsitzende der Liberalen Hochschulgruppe, Julia Dingemann erklärt dazu:

„Die Schere zwischen Spitzenforschung und mittelmäßiger Lehre darf nicht noch weiter geöffnet werden. Nachhaltigkeit für den Wissenschaftsstandort Deutschland ist nur durch Spitzenausbildung wissenschaftlichen Nachwuchses zu erreichen. Während immer neue Forschungsbauten auf den Campus gesetzt werden, darf das gigantische Raumdefizit in der Lehre nicht außer Acht gelassen werden.“

Veröffentlicht unter Presse

Krause: „Besetzung der Alten Universität schadet den Interessen der Studierendenschaft!“

pm2.jpgAm letzten Sonntag endete die Bildungsstreikwoche, die in Heidelberg mit vielen friedlichen, oft sehr originellen Aktionen für Aufsehen gesorgt hat. Während der Woche wurde in Radio, Zeitung und Fernsehen, regional und überregional über die Situation an den Universitäten und die Probleme der Studierenden berichtet. Der Bildungsstreik hat damit in Presse und Gesellschaft viel Anklang gefunden und viele Diskussionen um das Thema Bildung ermöglich. Leider stand das Ende der Woche im Schatten der Besetzung der Alten Universität, durch die eine Gruppe von Studierenden vermeintlich versuchen wollte, ein Gespräch mit dem Rektor zu erpressen.

Der Vorsitzende der Liberalen Hochschulgruppe Heidelberg, Sven Krause erklärt dazu: „Leider zeigen einige Studierende mit einer solchen Aktion, dass es ihnen gerade nicht um den Dialog über ihre Probleme geht. Es wird vielmehr eine Protestkultur gepflegt, deren oberstes Ziel es ist, Skandale zu produzieren. Damit schaden sie den Interessen der Studierendenschaft.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse