Don Camillo und Peppone – Ein Kommentar

http://ais.badische-zeitung.de/piece/00/25/5f/dd/2449373.jpgGrotesk wirkt dieser Tage ein Interview mit Heidelberger Studentenvertretern und der Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz Margret Wintermantel im „Chancen“-Teil der Zeit vom 19. November. Nicht, als würden hier engagierte Menschen über den Bildungsstreik reden wollen, um damit etwas bewirken zu wollen. Sondern vielmehr als Vertreter ihrer Klientel, die unbedingt ihre Sprüche aufsagen müssen. Da wird schnell aus dem christdemokratischen Lager proklamiert, dass nur eine „kleine Minderheit“ den Bildungsstreik begrüßen und, dass niemand „die schweigende Mehrheit“ zeigen würde. Woraufhin auf anderer Seite gleich der Bildungsstreik mit einer fundamentalen Kapitalismuskritik gleichgesetzt wird und der interessierte Leser erwartet, dass hier jeden Moment die Heidelberger Räterepublik ausgerufen wird. Um ehrlich zu sein, erinnert es mich an Don Camillo und Peppone – eine Parodie auf den Kalten Krieg im Kleinen zwischen Reaktionär und Revolutionär. Und da ist noch eine dritte Stimme, die des Verwaltungsapparats: Die Studenten wären in Umfragen zufriedener mit den Studienbedingungen als vorher und auf dem Arbeitsmarkt würden Bachelorabsolventen mit Handkuss genommen werden. Es ist schon erstaunlich, dass hier drei grundverschiedene Meinungen aufeinandertreffen, bei denen aber keine der Wahrheit am nächsten kommt. Weiterlesen

Liberale Runde: Deutschland in der Steuersenkungsfalle

dagobert.jpgFür die dritte Junge Liberale Runde (JLR) konnte Prof. Dr. Ekkehart Reimer, der am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Prinzipien des Europäischen und Internationalen Steuerrechts lehrt, gewonnen werden. Prof. Reimer referierte über das aktuelle Thema „ Deutschland in der Steuersenkungsfalle “ und die Möglichkeiten der Neuorientierung der Steuer – und Haushaltspolitik ab 2010. Eine klare Struktur prägten seinen Vortrag, der dadurch auch für Nicht-Juristen und Steuerfüchse sehr gut zu verstehen war. Weiterlesen

Jour fixe jeden 2. Dienstag im Stadtgarten

dscn1117.JPGAm Dienstag, dem 17.11./ 1.12 und 15.12., um 20 Uhr trifft sich die LHG Heidelberg zum Jour fixe im „Stadtgarten“ in der Friedrich-Ebert- Anlage 2, um über Projekte und Ideen für das neue Semester zu reden. Dabei wird es in erster Linie um eine Vortragsreihe gehen, in der der Verband Diskussionsabende mit ausgewählten Referenten veranstalten will. Daneben wird die Arbeit in den Gremien besprochen werden. Herzlich eingeladen sind alle, die über den Tellerrand hinausschauen und sich an der Uni Heidelberg politisch engagieren wollen. Denn im Gegensatz zur Bauernregel „Wer nichts tut, macht nichts falsch“ vertreten wir die Ansicht, dass gerade jener etwas falsch macht, der nichts tut!