Wahlen zum Ur-StuRa vom 18.-20. November 2013

18.11.2013
11:00bis16:00
19.11.2013
11:00bis16:00
20.11.2013
11:00bis16:00

In der nächsten Woche wählen die Studenten der Ruperto Carola erstmals den Studierendenrat (StuRa), das zentrale Organ der wieder eingeführten Verfassten Studierendenschaft. Bei den uniweiten Listen hat die LHG Heidelberg wie bereits bei der Senatswahl im Sommer einen gemeinsamen Wahlvorschlag (Liste 6) mit dem Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) Heidelberg eingereicht.

Für die LHG kandidieren auf Listenplatz 2 Michael Spektor (Psychologie), 4. Ana Lucia Meza Chincha (Chemie), 7. Andreas Hofmann (Physik), 10. Lenard Berwanger (Jura) und 13. Katerina Deike (Medizin). Zu unserem Programm.

Flyer_frontFlyer_back

 

 

 

 

 

 

 

Gewählt werden kann vom 18. bis 20. November jeweils von 11 bis 16 Uhr in folgenden vier Wahlräumen:

  • Wahlraum 1 – Neue Universität, Erdgeschoss, Foyer

  • Wahlraum 2 – Zentralbereich Neuenheimer Feld, INF 306, Obergeschoss

  • Wahlraum 3 – Campus Bergheim, Bergheimer Str. 58, Erdgeschoss, Foyer

  • Wahlraum 4 – Medizinische Fakultät Mannheim, Theodor-Kutzer-Ufer 1-3, Haus 42, ZMF, Foyer

Stellungnahme zum „Deutschlandstipendium“

Die Liberale Hochschulgruppe Heidelberg befürwortet das Konzept des Deutschlandstipendiums und spricht sich für eine dauerhafte Implementierung und Expansion des Deutschlandstipendiums an der Ruprecht-Karls-Universität aus.

An der Universität Heidelberg werden die Stipendien, die zur Hälfte vom Staat und zur anderen Hälfte von privaten Förderen finanziert werden, einmal jährlich für ein Jahr vergeben, wobei eine Verlängerung bis zum Ablauf der Regelstudienzeit möglich ist.
Studienleistungen fließen zu 60 % in die Bewertung der Bewerber ein, mit 20 % werden ehrenamtliches Engagement, Auszeichnungen, freiwillige Praktika oder eine abgeschlossene Berufsausbildung gewichtet und die verbleibenden 20 % können durch persönliche und familiäre Umstände abgedeckt werden.

Wir begrüßen das Konzept Studierende leistungsabhängig und einkommensunabhängig mit 300 € im Monat zu fördern, denn exzellente Studienleistungen müssen sich unabhängig von allem anderen lohnen können!
Hier unsere Antworten auf die wesentlichen Kritikpunkte am Deutschlandstipendium…
Weiterlesen