Offener Brief an den Rektor und das Land

In den letzten Wochen und Monaten hat sich abgezeichnet, dass ab nächsten Semester Kürzungen quer durch alle Fächer drohen. Wenn diese Kürzungen Realität werden, müssen die Fakultäten an ganz grundlegenden Dingen sparen. Es drohen der Wegfall von Dozentenstellen, Lernen in Kleingruppen, wie Praktika, Tutorien und AG´s, sowie verkürzte Bib-Öffnungszeiten und weniger Bücheranschaffungen.

Das wollen wir als LHG nicht hinnehmen! Daher haben wir uns mit vielen Fachschaften und anderen Hochschulgruppen zu einem breiten Bündnis für die Lehre zusammen geschlossen. Gemeinsam haben wir uns nun in einem offenen Brief an das Land Baden-Württemberg und das Rektorat der Universität Heidelberg gewandt, um auf die Folgen der Kürzungen hinzuweisen.

Wir appellieren an Frau Ministerin Bauer und unseren Rektor Herrn Professor Eitel Kürzungen in der Lehre zu Lasten des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorts Baden-Württemberg zu verhindern!

Den Wortlaut des offenen Briefs findest Du unter: https://www.dropbox.com/s/…/OffenerBriefanLandundRektor.pdf…

Die unterzeichnenden Hochschulgruppen:
Liberale Hochschulgruppe
RCDS
Jusos
Grüne Hochschulgruppe

Die unterzeichnenden Fachschaften:
Jura
VWL
Medizin Heidelberg
Molekulare Biotechnologie
Psychologie
Politik
Religionswissenschaft
IDF
Klassische Philologie
Medizin Mannheim
Übersetzen und Dolmetschen
MathPhys
Anglistik
Theologie
Romanistik
Kunstgeschichte
Mittellatein/ Mittelalterstudien

Mitgliederversammlung 22.07.2015

Das Semester neigt sich dem Ende zu und somit war es am Mittwoch wieder Zeit für unsere halbjährige Mitgliederversammlung.
Dank vieler neuer Mitglieder konnten wir dieses Semester den besonderes langen Wahlkampf gut bewerkstelligen und unseren Platz im StuRa verteidigen.
Erstmalig in diesem Semester haben wir auch für den Fakultätsrat Jura kandidiert und konnten uns auch dort einen Platz sichern.

Den Vortrag von Tobias Huch über die Flüchtlingslage in Kurdistan, Nordirak und Syrien, an dem mehr als 200 Leute teilnahmen, werten wir als vollen Erfolg. Ein großes Dankeschön an Euch, für Euer Kommen, aber auch für die vielen interessanten und zum Nachdenken anregenden Fragen an unseren Redner!

Dieses Semester müssen wir schweren Herzens Abschied von Sven Dorkenwald nehmen, der in den letzten zwei Semestern eine großartige Arbeit als Vorstandsvorsitzender geleistet hat.

Constantin von Ludwig, der schon letztes Semester eng an Svens Seite den Vorstand geleitetet hat wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Dafür gratulieren wir Ihm! Außerdem wurde Carolin Keferstein, Alexander Krieger und Dajan Baischew in den Vorstand gewählt.

Vortrag zur Flüchtlingslage in Kurdistan, Nordirak und Syrien

Am 13. Juli luden wir Tobias Huch nach Heidelberg ein um über die Lage der Flüchtlinge in Kurdistan, Nordirak und Syrien zu sprechen.

Tobias hat sich selbst anhand von zwei Reisen in das Krisengebiet ein Bild von der Lage gemacht und im letzten Jahr die Liberale Flüchtlingshilfe gegründet, welche 20.000 bis 30.000 Wasserflaschen pro Tag an Flüchtlinge verteilt. Vor allem durch seine Erfahrungen vor Ort konnte er die Probleme, mit denen die Menschen tagtäglich in den Flüchtlingslagern konfrontiert werden, auf eine anschauliche Weise schildern.

Viele interessante und zum Nachdenken anregende Fragen des Publikums, die eine lebhafte Diskussion schafften, rundeten den Vortrag ab. Themen wie der Umgang mit dem IS in Deutschland, kontroverse Waffenlieferungen der Bundesregierung an die Peschmerga-Armee, aber auch die polarisierende Öffentlichkeitsarbeit Tobias Huchs waren Teil der Diskussion.

Den Vortrag werten wir als vollen Erfolg, mit mehr als 200 Teilnehmern konnten wir den gesamten Hörsaal 10 der Neuen Uni füllen. Feedback des Publikums, aber auch des Redners, war überwiegend positiv. Wir hoffen, solch eine Veranstaltung in naher Zukunft wiederholen zu können.

Ein großes Dankeschön geht an unseren Redner Tobias Huch, an die Reinhold-Maier-Stiftung für die finanzielle Unterstützung, aber natürlich auch an alle Gäste!

Informiere Dich über die gemeinnützige Arbeit der Liberalen Flüchtlingshilfe auf https://www.facebook.com/LibFH und auf http://www.kurdistan-wasser.de
DSC_4692