03.08.2009

4. Horber Sommerakademie vom 31.07.-02.08.

Vom 31. Juli bis zum 02. August 2009 fand in Horb am Neckar die 4. Horber Sommerakademie statt.  Die Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Motto “Biographien als Maßstab des humanistischen Liberalismus” stand, beschäftigt sich regelmäßig mit liberaler Grundsatzarbeit auf höchstem Niveau. So wurden vor allem Fragen diskutiert wie: „Wieviel Teilnahme des Einzelnen an der Gesellschaft ist nötig um Teilhabe aller zu gewährleisten?“ oder im Umkehrschluss: „Welche Qualität hat Freiheit, wenn man bei ihrer Inanspruchnahme auf Andere angewiesen ist?“ Darüber diskutierten auch die LHG Mitglieder Laura Richter, Sven Krause und Peter Baumgärtner, die in diesem Jahr an der Horber Sommerakademie teilnahmen. Ihr Fazit lautet: Die Beantwortung vieler Fragen an den Liberalismus kann nicht immer nur im Einzelfall erfolgen. Der Liberalismus stellt zwar den Einzelnen in den Mittelpunkt, er ist jedoch kein Programm für Egoisten, denn die Gestaltung der Gesellschaft muss aus Verantwortung geschehen, sie kann niemals Produkt von Zwängen sein.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen