12.07.2011

LHG Heidelberg zur aktuellen Empfehlung des Wissenschaftsrats zu Forschungsneubauten

Der Wissenschaftsrat empfahl am 11.07.2011 weitere Forschungsneubauten in Heidelberg. Die Vorsitzende der Liberalen Hochschulgruppe, Julia Dingemann erklärt dazu:

„Die Schere zwischen Spitzenforschung und mittelmäßiger Lehre darf nicht noch weiter geöffnet werden. Nachhaltigkeit für den Wissenschaftsstandort Deutschland ist nur durch Spitzenausbildung wissenschaftlichen Nachwuchses zu erreichen. Während immer neue Forschungsbauten auf den Campus gesetzt werden, darf das gigantische Raumdefizit in der Lehre nicht außer Acht gelassen werden.“


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen