Das Kretschmann-Osterei

Das Kretschmann-Osterei

Das Kretschmann-Osterei

Was ist ein hartgekochtes und gefärbtes Bio-Ei, das innen schwarz daherkommt und vollkommen ungenießbar ist?

Richtig, ein original Kretschmann-Osterei! Wobei das Konservative bei Kretschmann eher Propaganda ist als Realität, wie wir doch meinen wollen.

Was aber irritiert, das ist der Fischgeruch. Das passt ja definitiv nicht…

Zur Linken das Beweisfoto unmittelbar vor der definitiv fachgerechten Entsorgung des Eis.

Gedanken zum heutigen Wahltag von Norah Jones: “My Dear Country”

‘Twas Halloween and the ghosts were out,
And everywhere they’d go, they shout,
And though I covered my eyes I knew,
They’d go away.

But fear’s the only thing I saw,
And three days later ’twas clear to all,
That nothing is as scary as election day.

But the day after is darker,
And darker and darker it goes,
Who knows, maybe the plans will change,
Who knows, maybe he’s not deranged.

The news men know what they know, but they,
Know even less than what they say,
And I don’t know who I can trust,
For they come what may.

’cause we believed in our candidate,
But even more it’s the one we hate,
I needed someone I could shake,
On election day.

But the day after is darker,
And deeper and deeper we go,
Who knows, maybe it’s all a dream,
Who knows if I’ll wake up and scream.

I love the things that you’ve given me,
I cherish you my dear country,
But sometimes I don’t understand,
The way we play.

I love the things that you’ve given me,
And most of all that I am free,
To have a song that I can sing,
On election day.

Quelle: azlyrics.com

Anlasslose Vorratsdatenspeicherung oder Strafzahlungen von 315.036 Euro täglich?


Die EU-Kommission hat im Streit über die Vorratsdatenspeicherung Klage vor dem Europäischen Gerichtshof eingereicht. Der Bundesregierung droht nun ein Zwangsgeld von täglich 315.036 Euro.”

So titelte Focus online am 1. 6. 2012. Vorratsdatenspeicherung. Das Reizthema unserer Tage. Die einen sagen, es ginge nicht ohne, die anderen lehnen die Vorratsdatenspeicherung generell ab. Ich lehne die Vorratsdatenspeicherung ab. Und denke, dass 315.036 Euro am Tag gut angelegtes Geld sind, um die Bürger unseres Landes vor der Totalüberwachung zu verschonen. Das sind gerade mal 0,00384 Cent pro Bürger am Tag oder 1,40229 Euro pro Bürger im Jahr. Das sind überschaubare Beträge für die Freiheit.

Ich will nicht, dass die Daten eines jeden Telefongesprächs erfasst werden, das ich führe, mit Standortdaten natürlich oder die Daten aller meiner Internetverbindungen. Der Film zeigt deutlich, wie die Vorratsdatenspeicherung funktioniert und wer alles Zugriff auf die Daten erhalten soll. Erschütternd, wie ich finde. Ich hoffe, die Bundesregierung bleibt hart und sagt weiter Nein. Ich denke da besonders an die CDU, die das Gesetz im Jahre 2007 mit der SPD zusammen verabschiedet hat. Schwer kann ich mir vorstellen, dass Angela Merkel sich wünscht, dass erfasst wird, wem sie wann eine SMS geschickt hat. Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.

Beim Betrachten des Artikels über Vorratsdatenspeicherung in Wikipedia fiel mir eine Sache auf: Die derzeitigen Krisenländer Europas finden keine Erwähnung. Gibt es in Griechenland auch Vorratsdatenspeicherung? Das würde mich brennend interessieren! Oder haben wir wirklich keine anderen Probleme?!

Blei: Ein verkanntes Element? Nicht am Stuttgart-21-Bauzaun!

obenbleien1.jpg Blei ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Pb (lateinisch plumbum) und der Ordnungszahl 82. Es ist ein giftiges Schwermetall und steht in der 4. Hauptgruppe (Kohlenstoffgruppe) und 6. Periode des Periodensystems. Blei ist leicht verformbar und hat einen vergleichsweise niedrigen Schmelzpunkt.

obenbleien.jpgDie Isotope 206Pb, 207Pb und 208Pb sind die schwersten stabilen Atome. Mit der magischen Protonenzahl 82 kann diese Stabilität erklärt werden. Bei 208Pb liegt ein so genannter doppelt magischer Kern vor. Bleiisotope treten als Endprodukte von dreien der vier natürlichen Zerfallsreihen der radioaktiven Elemente auf. Dadurch ist relativ viel Blei entstanden, weshalb es in der Erdkruste im Vergleich zu anderen schweren Elementen (Quecksilber, Gold u. a.) häufig vorkommt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Blei | Foto: Johannes Zeller

Stuttgart 21: Ein offener Brief an Walter Sittler

Als ich heute an Neujahr die “Sonderzeitung zu Stuttgart 21″ vom “Bündnis Bahn für Alle” im Briefkasten fand, erblickte ich gleich auf der Titelseite einen Bericht von Walter Sittler mit dem Titel “Verantwortliche ohne Verantwortung?”. Die Zeitung war im Übrigen mit einer persönlichen Widmung versehen, von wem auch immer, vielleicht sogar von diesem Herrn Sittler: “Alles Gute fürs Neue Jahr mag es uns Glück bringen”. Ich las also, was in diesem Artikel steht. Ich zitiere:

Warum eine Sonderbeilage zu Stuttgart21 und zur Volksabstimmung in Baden-Württemberg? Nicht in erster Linie, weil die Projektbefürworter im Vorfeld der Volksabstimmung vom 27. November 2011 Methoden angewandet haben, die fragwürdig sind. Auch nicht primär, weil die Deutsche Bahn AG das markanteste Gebäude der Stadt Stuttgart abreißen will, ohne zu wissen, ob das Projekt S21 je zu Ende gebracht werden kann.”

Hier habe ich dann aufgehört zu lesen. Zumindest bei diesem Artikel. Bei den anderen habe ich nur mal so die Überschriften angeschaut. Auch diese will ich dem geneigten Leser nicht vorenthalten:

“Ein Projekt gegen Recht und Gesetz – Stresstestmanipulation”
“Der Hauptbahnhof in Stuttgart – Ein architektonisches Meisterwerk wird zerstört”
“Unverantwortliche Kulturschande”
“Ein gigantischer technischer Betrug?”
“Das war kein Stresstest”
“Mensch und Versagen”
“Wahnsinn mit Methode…”

Und, das fand ich besonders interessant: “Kretschmann will in die Geschichtsbücher eingehen. Das lässt er sich nicht durch ein Bahnhöfle kaputt machen”

Finde ich es irritierend, dass hier weiterhin bewusst versucht wird, Öl ins Feuer zu gießen? Ja. Und von wem? Steht da alles drin: Attac, BUND, Grüne Jugend, GRÜNE LIGA, IG Metall, Jusos in der SPD, Linksjugend Solid, ProBahn Berlin-Brandenburg, Robin Wood, Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken, VCD Brandenburg, Landesvorstand der Linken in Baden-Württemberg und noch ein paar anderen Organisationen und Privatleuten. Und was halte ich jetzt davon?

Ich kann diese Hetze langsam nicht mehr ab. Herr Sittler, liebe Verfasser der “Sonderzeitung zu Stuttgart 21″, verhalten sie sich endlich wie Demokraten, wenn sie wirklich welche sind, was ich nach Lektüre dieser Sonderzeitung wirklich in Frage stelle und kennen sie das Ergebnis der Volksabstimmung an! Und, lieber Walter Sittler, werfen Sie nie wieder Müll in meinen Briefkasten! Und nein, Ihnen ist es nicht gelungen, mir Neujahr zu versauen. ;-)

Gelungen ist Ihnen aber, dass ich mich so richtig freue. Und zwar auf das hier:

s21b.jpg

Mit besten Grüßen!
Alexander Schopf

“Nichts ist erledigt!” – Wogegen es sich wirklich zu demonstrieren lohnt – Eindrücke aus dem sonntäglichen Berlin

Es gibt noch andere Themen als Stuttgart 21. Ich bin von da, ich kann das belegen.”

Nichts ist erledigt! Demonstration koptischer Christen gegen Übergriffe in Ägypten Demonstration von in Deutschland lebenden Jemeniten gegen das Regime in ihrem Heimatland
Als ich Sonntag durch Berlin lief, kam ich an mehreren Demonstrationszügen vorbei: Koptische Christen demonstrierten gegen die blutigen Übergriffe auf ihre Landsleute in Ägypten, in Deutschland lebende Jemeniten gegen das Regime in ihrem Heimatland. Mit Demonstrationen kenne ich mich aus, lebe ich in der Region Stuttgart. Nur scheint mir, ist in meiner Heimat der Blick auf das Wesentliche vielmals verdeckt, wird hier allmontäglich doch gegen einen Bahnhofsumbau demonstriert. Weltweite Menschenrechtsverletzungen spielen indes keine Rolle. Ist das Maß verloren gegangen? Kämpfen in Stuttgart Bürger um morsche Bäume und den Erhalt vermuteter Juchtenkäfer, geht es in weiten Teilen der restlichen Welt um ganz existentielle Probleme. Eine Rückbesinnung auf das, was wirklich wichtig ist, erscheint mir persönlich dringend notwendig. Es gibt noch andere Themen als Stuttgart 21. Ich bin von da, ich kann das belegen. In weiten Teilen der Welt gilt wirklich “Nichts ist erledigt!”. Für Stuttgart kann ich das nicht behaupten.

“Erst wenn…” – Und welche Wahrheit gilt nun?

Erst wenn...

Und welche Wahrheit gilt nun?

Erst wenn
der letzte Baum gerodet
der letzte Fluss vergiftet
der letzte Fisch gefangen
werdet Ihr feststellen
daß man Geld
nicht essen kann!”
Weissagung der Cree

Erst wenn
das letzte Zukunftsprojekt verhindert,
das letzte Wachstum abgewürgt,
der letzte Arbeitsplatz verjagt ist,
werdet Ihr feststellen,
dass man von Widerstand
nicht leben kann!”

Zwei Aufkleber, gesehen an der Uni Stuttgart.

Stuttgart 21: 69 % oder doch nur 8 % für den Kompromissvorschlag des Schlichters Heiner Geißler?

Neue Stuttgart-21-Umfrage im Auftrag der FU Berlin – Falscher Film?

Es soll mal wieder eine neue Umfrage zu Stuttgart 21 vorliegen. Diesmal von TNS Infratest Politikforschung im Auftrag der Freien Universität Berlin, genauer Prof. Dr. Peter Grottian von ebendieser, laut Wikipedia “ein deutscher Sozialwissenschaftler und politischer Aktivist des linken Spektrums” und wer´s nicht glaubt, hier eine Kostprobe seines Wirkens bei einer Gegen-Stuttgart-21-Großdemo:

Zitat aus der Stuttgarter Zeitung online vom 7. August, die Umfrage betreffend:

Laut Umfrage befürworten – ähnlich wie in früheren Untersuchungen – rund 50 Prozent der Befragten das Projekt, 35 Prozent sind dagegen, 15 Prozent unentschieden. [...] 69 Prozent der rund 1000 Befragten sprachen sich Anfang August für eine ernsthafte Verhandlung des Vorschlages (von Heiner Geißler) aus.

Quelle: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bundesweite-umfrage-knappe-mehrheit-fuer-stuttgart-21.d6ce9d71-31af-4a7f-876b-c7e0eaf1f3b2.html

Die Meldung läuft derzeit überall in den Medien. Die Umfrage selbst habe ich nur nirgends gefunden. Wer wurde da befragt und warum sieht das Ergebnis bei der Umfrage der Stuttgarter Zeitung bei facebook doch etwas anders aus und warum wird diese Umfrage nicht medienweit zitiert? Da kann sich fast niemand die Geißlersche Lösung vorstellen: 65,68 % für S21, 26,38 % dagegen und nur 7,94 % für den Vorschlag von Heiner Geißler. Und dies bei 2.961 Antworten. Ich bin wirklich sehr verwundert, nach welchen Kriterien Nachrichten zu S21 in heutigen Tagen forciert werden…

Voll auf die 12?

Es gibt Fotos, da glaubt man gar nicht, dass es sie wirklich gibt. Und da es solche Fotos nun eben mal doch gibt, sollte tunlichst darauf geachtet werden, dass sie vielleicht besser nicht veröffentlicht werden. Hier ist so eines. Untertitel:

Ministerpräsident Winfried Kretschmann MdL bekommt von Nobelpreisträger eine voll auf die…”
Voll auf die 12

Zeigen können wir das Foto leider nicht, da das Copyright beim Staatsministerium liegt. Den Link zum Bild geben wir aber gerne an.

Und die Moral von der Geschicht? Sortiere weiter Bilder nicht. Ist doch auch viel lustiger so, liebes Staatsministerium… ;-)

Der bange Blick nach oben – 2010: Ausbruch des Eyjafjallajökull – 2011: Grímsvötn verschont den Luftverkehr weitestgehend

Beitrag auf der Reibfläche von vor gut 13 Monaten zum Ausbruch des Eyjafjallajökull. Ein Rückblick:

Der Blick nach oben: Der Himmel vor den Gebrüdern Wright und nach dem Ausbruch des Vulkans unter dem Gletscher Eyjafjallajökull ähnelte sich auf interessante Art…

Der Himmel ohne Kondensstreifen...Der Himmel ohne Kondensstreifen...Das Foto links zeigt, wie der Himmel vor der Erfindung des Flugzeugs aussah, das rechte Foto, wie er nach dem Ausbruch des Vulkans unter dem Gletscher Eyjafjallajökull auf Island derzeit aussieht. Der letzte Ausbruch ereignete sich von 1821 bis 1823. Es bleibt zu hoffen, dass der jetzige nicht auch wieder mehrere Jahre anhält und die Kondensstreifen auch irgendwann mal wiederkehren.

Interessant dürfte durchaus sein, ob sich nach dem Vulkanausbruch Auswirkungen auf das Weltklima zeigen. Eine komplette Einstellung des Flugverkehrs und die anthropogene Ausbringung von Aerosolen in diesen Mengen in die Atmosphäre zu Testzwecken, hätte die Deutsche Forschungsgemeinschaft garantiert nicht gefördert.

Mehr zum Ausbruch des Vulkans unter dem Eyjafjallajökull hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Ausbruch_des_Eyjafjallajökull_2010

Twitter: “RegSprecher” Steffen Seibert und der Tippfehler

Könnte Seibert sich vertippt haben oder hat vielleicht gar al-Qaida die Finger mit im Spiel?

regsprecher.png

“RegSprecher” Steffen Seibert auf Twitter (derweil aber etwas verändert):

Obama verantwortlich für Tod tausender Unschuldiger, hat Grundwerte des Islam und aller Religionen verhöhnt.”

Quelle: http://yfrog.com/hsndtsp