Jetzt beim Verfassungschutz anheuern!

Informatiker/in zur Durchführung und Koordination von IT-Projekten (BfV 03-2007)

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Sitz der Zentralstelle ist Köln. Das BfV nutzt eine moderne Informationstechnik mit UNIX- und WINDOWS- Servern, einem umfangreichen internen und externen Netz sowie einer Vielzahl weiterer moderner Hard- und Softwaresysteme. In unserem zentralen IT-Bereich in Köln möchten wir folgende Position besetzen: Informatiker/in zur Durchführung und Koordination von IT-Projekten

Ganz einfach online bewerben:

http://www.dienstleistungszentrum.de/cln_047/nn_381102/DLZ/SharedDocs/
Stellenausschreibungen/2007/030__GehobenerDienst/BfV03__2007__311207.html

Ob da wohl Schlapphutpflicht besteht? ;-)

Über 300.000 Islamisten in Deutschland?

Die WELT berichtet:

Politiker und Medien hatten bisher versucht sich selbst und die Bevölkerung damit zu beruhigen, dass doch nur ein Prozent der 3,5 Millionen Muslime in Deutschland Islamisten seien. Nun sind es plötzlich mehr als zehnmal so viele.

Dabei ist es wichtig, zwischen legalistischen und militanten Islamisten zu unterscheiden. Erstere wollen in einem “Marsch durch die Institutionen” Stück für Stück die Scharia einführen. Dieses Gesetzbuch Allahs ist nicht Grundgesetzkompatibel.

Sechs Prozent, also etwa 210.000 Muslime in Deutschland, akzeptieren laut oben genannter Studie massive politisch-religiös motivierte Gewalt. Genau hier liegt der Nährboden für den militanten Islamismus, der junge Muslime in London und Madrid so in seinen Bann zog, dass sie Busse und Züge voller Menschen in die Luft sprengten. Dass der Dschihad auch in Deutschland angekommen ist haben bereits ein halbes Dutzend vereitelter oder fehlgeschlagener Anschläge durch islamistische Terroristen in den letzten Jahren, zuletzt durch deutsche Konvertiten im Sauerland, belegt.

Natürlich werden diese manchen erschreckenden Zahlen von vielen Kommentatoren relativiert. Darauf zu verweisen, dass deutsche Rechtsextremisten, Kommunisten und Scientologen auch Antidemokraten seien ist so richtig wie überflüssig. Die Tatsache, dass über Nacht 390.000 neue, Gottesrecht über Demokratie stellende Islamisten aus dem Dunkelfeld herausgetreten sind, ist jedoch eine ehrliche Diskussion wert.

http://www.welt.de/politik/article1492509/
Ploetzlicher_Zuwachs_bei_den_deutschen_Islamisten.html

Volksverdummung: Keiner versteht die “Tagesschau”

Sind die Nachrichten zu kompliziert für den Normalbürger? Eine neue Umfrage hat ergeben, dass manche alltägliche Fachbegriffe in der “Tagesschau”, darunter “Tarifautonomie” oder “Koalitionsfreiheit”, von nahezu keinem Zuschauer verstanden werden.

Hamburg – Laut einer heute veröffentlichten Umfrage der Programmzeitschrift “TV Digital” wissen 100 Prozent der Befragten nicht, was Begriffe wie “Schutzschrift” oder “Vorteilsabschöpfung” bedeuten. Auch “Koalitionsfreiheit” (99 Prozent), “Pflegestützpunkte” (98 Prozent) oder “Basta-Politik” (90 Prozent) seien weitgehend unbekannt, berichtete die Zeitschrift. Selbst beim in den vergangenen Wochen dank Bahn-Streik topaktuellen Begriff “Tarifautonomie” mussten 89 Prozent passen.

Bei der TNS-Emnid-Umfrage wurden vom 1. bis zum 7. Oktober 1002 Personen befragt. Je sechs Begriffe aus Sendungen der ARD-Nachrichtensendung wurden ihnen vorgelegt. Zwar hätten bis zu 76 Prozent der Befragten angegeben, den einen oder anderen Begriff zu kennen. Die große Mehrheit sei aber bei dem Versuch gescheitert, diesen zu erklären. Manche der Befragten verstehen etwa unter “Vorteilsabschöpfung” “etwas Neumodisches”, “Vorteilsaktien” oder das “Insider-Wissen von Bankern”. In Wirklichkeit geht es um einen illegal erlangten finanziellen Vorteil.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,522967,00.html

Ja, wie blöd sind wir denn schon?

Volksverdummung: Keiner versteht die “Tagesschau”

Sind die Nachrichten zu kompliziert für den Normalbürger? Eine neue Umfrage hat ergeben, dass manche alltägliche Fachbegriffe in der “Tagesschau”, darunter “Tarifautonomie” oder “Koalitionsfreiheit”, von nahezu keinem Zuschauer verstanden werden.

Hamburg – Laut einer heute veröffentlichten Umfrage der Programmzeitschrift “TV Digital” wissen 100 Prozent der Befragten nicht, was Begriffe wie “Schutzschrift” oder “Vorteilsabschöpfung” bedeuten. Auch “Koalitionsfreiheit” (99 Prozent), “Pflegestützpunkte” (98 Prozent) oder “Basta-Politik” (90 Prozent) seien weitgehend unbekannt, berichtete die Zeitschrift. Selbst beim in den vergangenen Wochen dank Bahn-Streik topaktuellen Begriff “Tarifautonomie” mussten 89 Prozent passen.

Bei der TNS-Emnid-Umfrage wurden vom 1. bis zum 7. Oktober 1002 Personen befragt. Je sechs Begriffe aus Sendungen der ARD-Nachrichtensendung wurden ihnen vorgelegt. Zwar hätten bis zu 76 Prozent der Befragten angegeben, den einen oder anderen Begriff zu kennen. Die große Mehrheit sei aber bei dem Versuch gescheitert, diesen zu erklären. Manche der Befragten verstehen etwa unter “Vorteilsabschöpfung” “etwas Neumodisches”, “Vorteilsaktien” oder das “Insider-Wissen von Bankern”. In Wirklichkeit geht es um einen illegal erlangten finanziellen Vorteil.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,522967,00.html

Ja, wie blöd sind wir denn schon?

Rotes Kreuz auf Inter-Trikots erzürnt Türken

Inter MailandMuss Inter Mailand nach dem überzeugenden 3:0-Heimsieg in der Champions League gegen Fenerbahce Istanbul seine drei Punkte an den türkischen Vertreter abgeben (Foto: Inter-Spieler Cambiasso und Maxwell)? Der türkische Jurist Baris Kaska droht mit einer Klage gegen die UEFA, da Inter es gewagt hatte, Trikots mit einem roten Kreuz – dem Wappen der Stadt Mailand – zu tragen. Das Symbol sei als Zeichen für den Templerorden eine Beleidigung der Muslime.

Mittlerweile berichtet auch das Deutsche Sportfernsehen über die türkische Klage gegen die UEFA.

» Inter-Trikots mit dem roten Kreuz kann man hier bestellen.