13% bei ersten StuRa Wahlen für die LHG!

4824 Stimmen bzw. knapp 13% haben wir als Liberale Hochschulgruppe (LHG) bei der ersten Studierendenratswahl-Wahl vom 03. und 04.12.2013 gewonnen. Das ist das beste Ergebnis für unsere Hochschulgruppe seit vielen Jahren, eine Steigerung um über 4% zur letzten Wahl und motiviert uns umso mehr unsere Themen mit Nachdruck im ersten StuRa der Geschichte unserer Uni zu vertreten. Künftig werden uns Christine Deder und Martin Brüssow im StuRa vertreten.

Bildschirmfoto 2013-12-06 um 01.05.00 WahlergebnisseNichts desto trotz werden wir uns auch in diesem Jahr wieder in der Rolle der konstruktiven Oppostion wiederfinden. Obwohl das Lager von Fachschaftenvollversammlung und Grüner Hochschulgruppe über 16% an Stimmen verloren hat und die Grüne Hochschulgruppe (GHG) mit 19% das schlechteste Ergebnis ihrer jüngeren Geschichte einfuhr, konnten diese beiden Gruppen ihre Mehrheit halten.

Traurig ist jedoch erneut wieder die Wahlbeteligung, die im dritten Jahr in Folge gesunken und nun ihren historischen Tiefststand von 9,5% erreicht hat.

Auch wenn die „Räte“ (FSVV+GHG) ihre Mehrheit halten konnten, zeigt das Ergebnis doch nachdrücklich, dass unsere Themen voll ins Schwarze getroffen haben. Wir werden in diesem Studierendenrat dafür streiten, dass es endlich transparente Strukturen und bessere Informationen über die Arbeit der Studentenvertretung gibt. Darüber hinaus werden wir uns natürlich auch weiterhin für eine Beitragsobergrenze von 5€, für ein besseres Fremdsprachenangebot und ein Livestreaming-Angebot in überfüllten Vorlesungen stark machen!