Die studentischen Wahlen 2016 an der Uni Ulm

Die studentischen Wahlen 2016 an der Uni Ulm stehen an und wir, die LHG Ulm, treten als Liberale Liste sowohl für das StuPa als auch den Fachschaftsrat an.
Die wichtigsten Infos dazu findet ihr auf unserer aktualisierten Seite zu den Wahlen 2016.

Wir würden uns sehr über zahlreiche Stimmen freuen, um die Studenten an der Uni Ulm kräftig vertreten und unsere Vorschläge umsetzen zu können!

Unsere Kandidaten fürs StuPa:

Paul Mengele
John-Felix Finkbeiner
Axel Mengele
Liliane Phan
Anna Rasinski

Unsere Kandidaten für den Fachschaftsrat:

Georg Philipp Siebenlist
Sven Schreier


Unser Wahlprogramm: Link

Unsere Steckbriefe: Link

Alle wichtigen Infos zur Wahl: Link

Unsere Plakate:

Beiträgerunter freieforschung fürstuve Geldaufgehoben Mensaalt mensaessen StuVebudget waslosinulm

Wir sind wieder da!

…zumindest bald. Nach einigen internen Umstrukturierungen und Neuorganisationen werden wir uns mit einem neuen Team, einem neuen Programm und einem neuen Design wieder an der Universität Ulm einbringen und dort die hochschulpolitische Landschaft ergänzen und frischen Wind hineinbringen.

Seid also gespannt auf unseren neuen Auftritt!


Meldungen des Landesverbands

LHG-BW kritisiert das Vorhaben Studiengebühren für ausländische Studierende und für das Zweitstudium einzuführen.

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) plant, dass künftig Studierende aus dem außereuropäischen Ausland 1.500 € pro Semester für ihr Studium bezahlen müssen und auch das Zweitstudium nicht gebührenfrei bleibt. Dies soll Ministerin Bauer zufolge zu geringeren Abbruchquoten und zu einer besseren Betreuung führen.

Der Landesvorsitzende der Liberalen Hochschulgruppen Baden-Württemberg, Björn Flechtner, dazu: „Wir verurteilen diese Pläne scharf, da finanziell schlechter gestellte Menschen auf diese Weise vom Studium in Deutschland ausgeschlossen werden. Studiengebühren darf es, egal für wen, nur im Rahmen eines umgekehrten Generationenvertrages geben – also nachlaufend.“

Zum Vorhaben, den Verwaltungskostenbeitrag zu erhöhen, fordert der Landesverband der Liberalen Hochschulgruppen Baden-Württemberg, dass sich die Verwaltungskosten an den tatsächlichen Verwaltungsaufwand anpassen und individuell von der jeweiligen Hochschule erhoben werden sollen.

The post LHG-BW kritisiert das Vorhaben Studiengebühren für ausländische Studierende und für das Zweitstudium einzuführen. appeared first on LHG Baden-Württemberg.

... -> weiterlesen

Studenten leiden in Baden-Württemberg am meisten unter Wohnungsmangel und hohen Mieten

Das Land Baden-Württemberg hat sich laut einer Studie des Immobilienentwicklers GBI den ersten Platz des angespanntesten Wohnungsmarkts im Ländervergleich sichern können. Unter den ersten zwanzig Städten mit dem schwierigsten Wohnungsmarkt finden sich gleich acht aus Baden-Württemberg wieder.

Björn Flechtner, Landesvorsitzender der Liberalen Hochschulgruppen Baden-Württemberg erklärt dazu: „Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum für Studierende ist ein seit Jahrzehnten ungelöstes Problem. Aufgrund der gestiegenen Studienanfängerzahlen in den letzten Jahren hat sich die Problematik vor allem in den Groß- und Universitätsstädten unseres Landes weiter verschärft. Studierende, die oftmals nur über begrenzte finanzielle Mittel verfügen, profitieren jedoch nicht von einer Mietpreisbremse und weiteren bürokratischen Vorschriften, sondern brauchen mehr Angebot auf dem Wohnungsmarkt. Dies kann nur erreicht werden, indem die Umwandlung anderer Flächen in Wohnraum erleichtert und bürokratische Hürden im Wohnungsbau reduziert werden. Die Lösung des Problems kann nur in Zusammenarbeit mit den Studierendenwerken und privaten Trägern gelingen.“

The post Studenten leiden in Baden-Württemberg am meisten unter Wohnungsmangel und hohen Mieten appeared first on LHG Baden-Württemberg.

... -> weiterlesen

Landesverband Liberaler Hochschulgruppen Baden-Württemberg diskutiert über Exzellenzinitiative für HAW´s

Heute nahm unser Landesvorsitzender Björn Flechtner an der Jahrestagung des Verband Hochschule und Wissenschaft (vhw) Baden-Württemberg teil, die in der Hochschule für Technik in Stuttgart stattfand.

Auf dem Podium diskutierte er mit Vertretern aus Verbänden und Abgeordneten der Landtagsfraktionen über das Thema „Exzellenzinitiative für HAW!?“.

Unser Landesverband begrüßt die Fortsetzung der Exzellenzinitiave zur Stärkung der Spitzenforschung, aber die Programme für Hochschulen für Angewandte Wissenschaften reichen noch nicht aus.

Die HAW haben gerade für die Innovationskraft unseres Wirtschaftsstandortes eine herausragende Bedeutung. Einen Aspekt vermissen die Liberalen Hochschulgruppen zudem komplett: Eine Exzellenzinitiative für die Lehre!

The post Landesverband Liberaler Hochschulgruppen Baden-Württemberg diskutiert über Exzellenzinitiative für HAW´s appeared first on LHG Baden-Württemberg.

... -> weiterlesen