Pressemitteilung zum Bildungsstreik an der Uni Hohenheim

Liberale Hochschulgruppe Hohenheim: Wo ist der Bildungsstreik?!

„Heiße Luft und nichts dahinter!“ So Michael Ungerer (24) Vorsitzender der Liberalen Hochschulgruppe Hohenheim (LHG Hohenheim) zum Bildungsstreik an der Universität Hohenheim.

Nach dem Aufruf des Aktionsbündnisses zum Aktionstag waren auch an der Universität Hohenheim Proteste und Hörsaalbesetzungen befürchtet worden.

Doch die aktuellen Entwicklungen zeigen einen krassen Dissens zwischen dem Aufruf des Bündnisses und dem Verhalten der Studierenden. Michael Ungerer: „Ein Tag wie jeder andere!“ Keine Demos, keine Hörsaalbesetzungen, keine Unterstützung in der Studierendenschaft, der Arbeitskreis Bildung (AK Bildung) der Universität, der offen zur Beteiligung auf der Webseite des Bildungsstreiks aufruft, erscheint hilflos und verzweifelt.

Michael Ungerer weiter: „ Lasst uns den Dialog mit den Verantwortlichen weiterführen! Eine Bundesbildungskonferenz muss kommen!“

Zur angekündigten Großdemonstration am Samstag in der Stuttgarter Innenstadt erwartet die LHG Hohenheim nur einige linke Aktivisten und keine Beteiligungen aus der Mitte der Studierendenschaft! Michael Ungerer: „ Die Themen werden zu sehr politisiert und miteinander vermischt! Man kann doch nicht Mindestlöhne, Stuttgart 21 und Bildungspolitik in einen Topf werfen!“ Michael Ungerer weiter: „ Ein Signal, dass auf die offenkundigen Missstände in der Bildungslandschaft hinweist wird so leider nicht gesetzt werden können!“

Schreibe einen Kommentar