Vollversammlung stimmt für Beteiligung an Studiengebührenkommission

Die Vollversammlung der Studierendenschaft der Universität Karlsruhe hat am Dienstag mit überwältigender Mehrheit die Entsendung von Studierendenvertretern in die Senatskommission für die Verwendung von Studiengebühren beschlossen. Die JuSo-Hochschulgruppe hatte im Vorfeld der Versammlung noch dem RCDS und der LHG vorgeworfen sich mit der Befürwortung einer studentischen Beteiligung an dieser Senatskommission ins “politische Abseits” zu stellen. “Wir freuen uns, dass die Mehrheit der Studierenden unsere Position teilt”, erklärte die Vorsitzende der LHG Karlsruhe, Sonja Worch, nach der Versammlung. “Dies zeigt, dass die LHG nicht im Abseits sondern in der Mitte der Studierenden steht und deren Interessen vertritt.”