Herzlich Willkommen auf der Homepage der LHG Kehl!

FH KehlDie LHG Kehl bietet Studentinnen und Studenten der Hochschule Kehl ein interessantes politisches Rahmenprogramm während des Studiums. Hierfür organisiert die LHG Kehl verschiedene Veranstaltungen, sowie Fahrten rund um das Thema Politik. Folgende Links führen zu den dazugehörigen Berichten und Bildern.

Auf unserer Homepage finden Sie die wichtigsten Neuigkeiten rund um unsere Gruppe sowie Termine, unsere Geschichte und Ansprechpartner.

Kamingespräch am 12.10.2009 mit Frau Arnold, MdL

Ein Bericht von Felix Geibig

Am 12.10.2009 lud das Politikreferat der Hochschule Kehl zum ersten Kamingespräch des neuen Semesters. Zu Gast war Frau Dr. Birgit Arnold MdL. Die dreifache Mutter ist seit 2006 für die FDP Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg. Entsprechend ihres politischen Schwerpunktes war das Thema des Gesprächs die liberale Bildungspolitik im Lande und deren jüngsten Erfolge.

Nach der Begrüßung durch den neuen Vorsitzenden des Politikreferats, Frederik Klein, begann das Kamingespräch pünktlich um 18:00 Uhr. Gleich beim ersten Themenschwerpunkt, der frühkindlichen Bildung, bereits im Kindergarten, entstand eine interessante und lebhafte Diskussion zwischen der Referentin und den elf anwesenden Mitgliedern des Politikreferates. Dabei ging es vor allem um die möglichst frühe Förderung von Kindern, besonders auch in sprachlicher Hinsicht. Das ausgleichen sprachlicher Defizite stellte sich dabei als für alle Kinder, besonders aber für solche mit Migrationshintergrund, wichtiger Schritt auf dem Weg zur Schulreife dar.

Als weiterer wichtiger Punkt der liberalen Bildungspolitik im Lande wurde die Umgestaltung der Hauptschulen hin zu Werkrealschulen mit der Möglichkeit die mittlere Reife an den Hauptschulabschluss „anzuhängen“ angesprochen. In einer angeregten Diskussion mit den Studierenden der Hochschule versuchte Frau Dr. Arnold diese von den Vorzügen des geplanten Modells zu überzeugen, was Ihr – zumindest teilweise – gelang.

Abschließend wurde auch noch die eigene Situation der angehenden „Bachelor“ in ihrem doch recht neuen Studiengang mit der Bildungsexpertin erörtert. Auch wenn dieser Bereich eher Fachfremd für den Gast war, die Hochschulpolitik fällt in den Bereich des Wissenschaftsministeriums, kam auch hier eine fruchtbare und für alle Beteiligten interessante Diskussion zustande.
Nach fast zweieinhalb Stunden endete dann ein gelungenes, mit leckeren belegten Broten versüßtes Kamingespräch, das für alle Beteiligten neue, interessante Einblicke offenbaren konnte.


Meldungen des Landesverbands

Rückblick auf unsere Veranstaltung “Inge Auerbacher: Ich bin ein Stern”

Bei unserer Veranstaltung “Inge Auerbacher: Ich bin ein Stern” vermittelte die Holocaust-Überlebende Dr. h.c. Inge Auerbacher einzigartige Einblicke in die dunkelste Periode der deutschen und europäischen Geschichte sowie ihre Gefangenschaft im KZ Theresienstadt.

Wir danken Dr. Auerbacher und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Reinhold-Maier-Stiftung sowie dem LTT – Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen für diese informative Veranstaltung und die Verdeutlichung des zu verteidigenden Stellenwerts von Toleranz und Mitmenschlichkeit vor dem Hintergrund des schlimmsten Verbrechens gegen die Menschlichkeit.

#lhgBW #liberalehochschulgruppen

...

-> weiterlesen

Theresia Bauer ist nicht mehr haltbar!

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Bündnis 90/Die Grünen) täuschte Gremien der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg und beeinflusste die Entscheidungsfindung der eingesetzten Kommission zur als rechtswidrig festgestellten Abwahl Claudia Stöckles als Rektorin. Diese schwerwiegenden Vorwürfe ergeben sich aus der Begründung eines Urteils des Verwaltungsgerichts Stuttgart dieses Jahres, dessen Richter zudem eine Verletzung der Fürsorgepflicht gegenüber der Beamtin Stöckle feststellten.

In schockierender Weise reihen sich diese Verfehlungen, welche aktuell Gegenstand eines Untersuchungsausschusses des Landtags sind, in die bisherigen Fehltritte des Wissenschaftsministeriums ein, die in der Zersetzung der studentischen Mitbestimmung seitens der Ministerin durch die Streichung des politischen Mandats aus §65 des Landeshochschulgesetzes ihren Anfang nahmen und in den diskriminierenden Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer, die den Bildungsstandort Baden-Württemberg in Folge sinkender Anmeldezahlen ausländischer Bewerber nachweislich schädigen, ihren bisherigen Höhepunkt fanden.

Wir schließen uns der Forderung der FDP/DVP-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg an und fordern den sofortigen Rücktritt Theresia Bauers, welche seit ihrer Ernennung jeglichen Respekt für die Hochschulautonomie, Studenten und die ihr unterstellten Beamten im Südwesten vermissen lässt.

#lhgBW #liberalehochschulgruppen #BauerVomAcker

...

-> weiterlesen

Inge Auerbach: “Ich bin ein Stern”

Dieses Wochenende habt ihr die einzigartige Gelegenheit, euch aktiv an der Erinnerungs- und Aussöhnungsarbeit der Holocaust-Überlebenden Dr. h.c. Inge Auerbacher, welche mit 10 Jahren durch die Rote Armee aus dem KZ Theresienstadt befreit wurde, zu beteiligen.

Gemeinsam mit der Reinhold-Maier-Stiftung, der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und dem LTT – Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen laden wir euch diesen Samstag nach Tübingen ein, um an den Erinnerungen Inge Auerbachers teilzuhaben und im gegenseitigen Austausch einen Beitrag zur Aufklärung und Aufarbeitung des schlimmsten Verbrechens gegen die Menschlichkeit in Form der Schoa zu leisten.

Eintritt frei!

Alle weiteren Information unter: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/YYLFZ

...

-> weiterlesen