31.01.2013

Liberale Hochschulgruppe setzt auf konkrete Verbesserung, statt auf Empörung

Pressemitteilung

3b2b561f14Die Einführung einer Nutzungsgebühr für das Fitnessstudio in D2 schlug in den letzten Tagen hohe Wellen. Der große Aufschrei und die Empörung hat leider nicht zu vernünftigen Alternativen beigetragen. Die Wahrheit ist: Leider kann jeder Euro nur einmal ausgegeben werden. Es ist ein Irrglaube, dass die Benutzung des Fitnessstudios jemals umsonst war. Es stellt sich zurecht die Frage warum die Allgemeinheit mit ihren Beiträgen/Steuern die Freizeitgestaltung einiger Kommilitonen subventionieren sollte. Allerdings wird die neue Regelung leider die „spontanen Studentinnen und Studenten“ davon abhalten das Fitnessstudio zu nutzen bzw. auszuprobieren. “Die LHG schlägt daher vor zusätzlich eine günstige Tageskarte anzubieten. Kleiner Beitrag, bessere Bedingungen, mehr Flexibilität für Alle!“ so Fabian Kurz, Vorsitzender der Liberalen Hochschulgruppe Mannheim.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen