03.07.2018

Liberale Hochschulgruppe an der Hochschule Pforzheim erzielt Wahlerfolg

Die Liberale Hochschulgruppe (LHG) an der Hochschule Pforzheim hat bei den jüngsten Gremienwahlen am 19. und 20. Juni einen Erfolg eingefahren. Sie ist nun mit ihren Mitgliedern Oliver Bossert, Johannes Plato und Johannes von Schmettow in mehreren Entscheidungsgremien der Hochschule Pforzheim vertreten. Insgesamt konnte die LHG einen Stimmenanteil von 34,9 Prozent erzielen.

„Das war die erste Hochschulwahl, zu der wir mit einer eigenen LHG-Liste angetreten sind. Das gute Auftaktergebnis haben wir unserem engagierten Wahlkampf zu verdanken“, erklärt Oliver Bossert. „Wir können nun mit starkem Rückhalt unsere Gremienarbeit beginnen. Wir wollen Aufmerksamkeit für die Hochschulpolitik generieren und damit einen politischen Dialog am Campus in Gang setzen“, ergänzt Johannes Plato. Die LHG ist mit hochschulspezifischen Themen wie einer vorlesungsfreien Woche vor Beginn der Prüfungsphase, aber auch mit bundespolitischen Forderungen wie der Einführung eines elternunabhängigen BAföGs angetreten.

Die Amtszeit der gewählten Mitglieder beginnt am 01. September und beträgt ein Jahr. Die LHG ist nun im Fachschaftsrat und dem Fakultätsrat der Fakultät für Wirtschaft und Recht mit jeweils drei Sitzen vertreten. Dabei entfallen 51,62 Prozent der Stimmen auf die LHG. Im hochschulweiten Senat erhält die LHG mit 28,33 Prozent der Stimmen einen Sitz, der vom wiedergewählten Senatsmitglied Oliver Bossert eingenommen wird.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen