LHG-BW: Pressemitteilung | Nach Jobticket-Einführung: Höchste Eisenbahn für ein landesweites Semesterticket

Nach Jobticket-Einführung: Höchste Eisenbahn für ein landesweites Semesterticket

(Stuttgart) Die Meldung, dass die Landesregierung im Januar 2016 für die Landesbediensteten ein Jobticket BW einführen werde, beim Semesterticket für Studierende jedoch nach wie vor nicht vorankommt, stößt bei den Liberalen Hochschulgruppen Baden-Württemberg auf Unverständnis. Dazu der Landesvorsitzende Tilman Schmeller:

„Es kann nicht sein, dass die Studierenden in Baden-Württemberg von Grün-Rot in dieser Sache links liegen gelassen werden. In unserem Nachbarland Hessen können Studierende mit dem Semesterticket das ganze Land durchfahren, in Baden-Württemberg kommen sie oft gerade so ins nächste Dorf. Ein landesweites Semesterticket, das die Studierenden optional und nicht zu Mondpreisen erwerben können, ist überfällig und bei Weitem kein Ding der Unmöglichkeit, wie das Jobticket BW zeigt.“

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar